Persteasy_01 Persteasy_02 Persteasy_03
Steasy sieht am fantastischsten aus. Der selbstverliebte Spiegelbildbetrachter lässt dabei keine Gelegenheit sausen, sein Antlitz argwöhnisch in Augenschein zu nehmen und ggf. die von der Coast of Laiph zerzausten Haare strähnig zu zupfen oder das Cap gekonnt über ein Ohr zu streifen.

Die aus der Fahrradhauptstadt stammende Federballzicke wurde als 3. Sohn seiner Eltern geboren, weshalb er von Anfang an verwöhnt wurde (das Fundament seiner Arroganz). Seine beiden älteren Brüder waren in den 90er Jahren Mitbegründer der deutschen Hip-Hop-Szene und ließen ihm keine andere Wahl, als sich den 4 Elementen zu verschreiben.
Der perfektionistische Steasy feilte in der RBA schon früh an seinen SkillZ, beeindruckte nachhaltig und knüpfte Kontakte zu berühmten Rappern, die wiederum heute mit Stolz ihre Bekannten beeindrucken können, wenn sie preisgeben, dass Sie Deutschrapsnachwuchstalent Nr. 1 schon früher kannten.

Das akademische & arbeitswillige Allroundtalent avancierte in den Folgejahren durch pfiffige Ideen zu immer größerem Bekanntheitsgrad, auch außerhalb der Rapszene (er war schon vor Jan Delay in Wacken). Zweifelsohne war der Höhepunkt seiner rekordverdächtigen Karriere bisher der völlig verdiente Splash-Edition VBT-Sieg 2013 und die damit verbundene Eröffnung seines Lieblingsfestivals, dem Splash, zusammen mit seiner Federballklikke! Vorab veröffentlichte der durchaus grimmige, aber nicht geizige GZSZ-Gucker seine erste Solo-Ep 'Roughnecks aufgepasst', die allgegenwärtig Anklang fand.

Anschließend sammelte der rotbärtige Roughneck Livererfahrung, indem er Support für Kumpel Weekend auf der Jedentagwochenende-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz spielte.
Nun wartet die Szene gespannt auf das Debütalbum des lässigen Linkshänders. Dieses wird aber keinesfalls überhastet erscheinen, denn ein Steasy weiß, dass er es nicht nötig hat, irgendeinen Hype zu nutzen. Dafür ist er schlichtweg zu gut und das wissen seine Fans.

© 2017 Federballklikke